marktplatz

Marktplätze der Zukunft – Hart aber Fair?

Das ausgehende 2014 steht unter dem Zeichen des Markt-Designs. Mit dem Grünbuch hat das Bundes-Wirtschaftsministerium die Interessierten Akteure aufgerufen ihre Vorschläge einzureichen. Die Ansätze, die aktuell zur Debatte stehen, können unterschiedlicher nicht sein. Da steht das Grünstrom-Markt-Modell auf der gleichen Bühne wie der Hybridstrommarkt.

Gleich eine ganze Sammlung von unterschiedlichen Modellen lassen sich unter dem Begriff Kapazitätsmärkte zusammenfassen. Im Oktober hatte Kai bei Dialog-Energie-Zukunft angefangen einen Überblick zu erstellen. Mittlerweile sind zwei sehr anschauliche Infografiken für den Dezentralen Leistungsmarkt und die strategische Reserve entstanden.

Weiterlesen

naserein

Führer der vierten Gewalt

Meinungsführerschaft, oder wie wir es nennen, die Macht der 4. Gewalt auf das Volke. 

Es gibt Fakten, diese zu interpretieren ist die Aufgabe der publikativen Gewalt in einem System der Gewaltenteilung. Investigativ bedeutet auch, dass der einseitige Informationsvorsprung genutzt werden kann. Schlecht ist, wenn die Gewalten verrutschen.

Bei der Berichterstattung zur Stromwende gibt es immer wieder das Phänomen, dass Fakten von Behörden in einzelnen Medien auftreten, bevor diese eigentlich verfügbar sein sollten. So entsteht eine Leit-Interpretation, die sich immer weiter von den Fakten verabschiedet. Eine Analgesie durch Schlagzeilen. Den Stromkunden relaxieren und intubieren….

Weiterlesen

strompreis2015

Algorithmische Kommunikation – #Strompreis2015

Es ist November, oder die Zeit, an der die Strompreise für das kommende Jahr an die Kunden zu kommunizieren ist. Auf Hochtouren wird formuliert, was kommuniziert und als Nachricht beim e-Junkie ankommen soll.

Der Experte für Stromtarife Björn L. Kuhn schrieb unlängst:

Stellt sich die Frage, ob tatsächlich die gesunkenen Preis an der Leipziger Strombörse Grund für die Senkungen sind, oder ob die Versorger nicht die Gunst der Stunde erkannt haben und ein wenig das Image aufpolieren wollen. Der monatliche Euro weniger bei einem Single-Haushalt ist vermutlich billiger als die üblichen Marketing-Maßnahmen bei Preiserhöhungen.  (Quelle)

Am Beispiel des Schreibens der Süwag ein kleiner linguistischer Ausflug….

Weiterlesen

Damit der Strom der aus der Steckdose kommt ein bisschen nachhaltiger ist.